Spende von 1700€ für die Sprachförderklasse der Hermann-Gmeiner-Schule

Seit April 2016 gibt es an der Hermann-Gmeiner-Schule eine internationale
Sprach-Förderklasse. In dieser besonderen Klasse erlernen Flüchtlingskinder in einem Intensivkurs die deutsche Sprache. Ziel ist die möglichst schnelle Integration in eine Regelklasse. Die Klasse besteht aus Kindern verschiedenster Nationalitäten, Religionen, Altersstufen, und Lebensgeschichten. Dieser Vielfalt begegnet die Schule mit viel Einfühlungsvermögen und einem Konzept offener Lernformen, um die Kinder ihrem Lernstand entsprechend dort abzuholen wo sie sich gerade befinden.
Zur Ausweitung der individuellen Förderung wurde das Lernen mit Tablets an der
Hermann-Gmeiner-Schule während einer Testphase erprobt.
Es wurde sehr schnell deutlich, dass Tablets die Kinder in besonderem Maße motivieren. Das Lernen am Tablet ist interaktiv und aktiviert alle Sinneskanäle. Mit der Verwendung verschiedener APPs kann individuell am jeweiligen Lernstand angeknüpft werden. Die Tablets sind sofort einsatzbereit; es ist kein „Hochfahren" von Computern nötig. Es existiert keine oder wenn eine geringe Einarbeitungszeit, da die Tablets intuitiv funktionieren. Die Kinder arbeiten meist sehr konzentriert mit dem Tablet (ideale Lernatmosphäre). Das Arbeiten im eigenen Tempo und mit individuellem Schwierigkeitsgrad ist gewährleistet. Direktes Feedback ermöglicht eine direkte eigene Fehlerkorrektur durch die Kinder selbst. Sie haben Einblick in ihre eigenen Lernfortschritte (Selbstkontrolle). Eigene Film-sequenzen können erstellt werden. Die Kinder erhalten dadurch mehr Sprachpraxis als im normalen Unterricht. Auch Tonaufnahmen der eigenen Stimme und ein individueller Vergleich z.B. mit der Aussprache von Muttersprachlern ist möglich. Die Schülerinnen und Schüler erfahren das Tablet nicht „nur" als Spiel- sondern auch als Werkzeug. Die Medienkompetenz wird gestärkt.
Schnell wurde klar, dass der Einsatz von Tablets neben den bereits genutzten Lernmaterialien eine große Bereicherung für die Kinder und ihr Lernen bedeuten würde.
Da die Anschaffung von Tablets leider das schulische Budget überschreitet, wurde der Zonta Club Mönchengladbach II aktiv und unterstützte die Schule in ihrem Bemühen die Lernmöglichkeiten der Kinder durch Tablets auszuweiten. Dafür spendete der Zonta Club MG II 1700,00 €, damit die Schule die Tablets anschaffen konnte.
Am Donnerstag, den 17.11.2017, überreichten Frau Traute Dornieden (Präsidentin Zonta Club MG II) und Frau Ursel Lamers-Heinemann (Past-Präsidentin Zonta Club MG II) Frau Lisa Kreuels (Rektorin der HGS) und den Kindern der internationalen Sprachförderklasse einen Klassensatz Tablets incl. Schutzhüllen.

v.l.n.r.                                                                                                                                       

Frau Traute Dornieden (Präsidentin Zonta Club MG II)
Frau Lisa Kreuels (Rektorin der Hermann-Gmeiner-Schule)                                                       

Frau Ursel Lamers-Heinemann (Past-Präsidentin Zonta Club MG II)